Sie sind hier

Obervellach

B2 - Entstehungsbrand

B2 - Entstehungsbrand

Datum / Zeit

Donnerstag, 30. November 2023 - 18:28

Gemeinde:

Ort

Söbriach

Kurz nach Feierabend, genau gesagt um 18:28 Uhr, wurden wir mittels Sirenenalarm zu einen Entstehungsbrand nach Söbriach gerufen.


Durch einen Kabelbrand in der Küche kam es zu einer Rauchentwicklung auf welche der Besitzer des Hauses aufmerksam wurde und die Feuerwehr alarmierte.


Nach eintreffen unserer Kräfte am Einsatzort wurde nach kurzer Erkundung durch unseren Atemschutztrupp die Brandquelle ermittelt, freigelegt und gelöscht. Danach wurde die betroffene Holzwand geöffnet und die verschmorte Elektroinstallation durch den inzwischen eingetroffenen Elektriker demontiert. Dazu musste leider die Küche etwas "umgebaut" werden, um alle Schadstellen, besonders hinter dem Herd zu erreichen. Nach Kontrolle mit der Wärmebildkamera und durch zusätzliches benetzen mit einem Feuerlöscher konnte Brand aus gegeben werden.


Im Einsatz standen die FF Obervellach mit 3 Fahrzeugen und 19 Mann und die PI Obervellach mit 3 Mann.

B 2 - Brand PKW

B 2 - Brand PKW

Datum / Zeit

Samstag, 18. November 2023 - 7:50

Gemeinde:

Ort

B-106, km 16

Nichts mit ausschlafen am Wochenende wurde es heute für unsere Kameraden. Kurz vor 8 Uhr wurden wir mittels Sirenenalarm zu einem Fahrzeugbrand auf der B-106 im Bereich der Bushaltestelle Gratschach alarmiert. Eine Fahrzeuglenkerin hatte Rauch aus dem Motorraum wahrgenommen und ihren PKW an der Haltestelle Gratschach angehalten, von wo aus sie die Feuerwehr alarmierte. Einer unserer Kameraden, der sich gerade in der Nähe befand, rüstete sich mit einem Handfeuerlöscher aus und leistete so wichtige, erste Löschhilfe. Durch das schnelle eingreifen konnte der Brand in der Entstehungsphase eingedämmt und bekämpft werden, was einen Vollbrand und damit verbundenen Totalschaden verhinderte. Die Mannschaft unseres inzwischen eingetroffenen Tank4000 kontrollierte mit der Wärmebildkamera das Fahrzeug, ob sich noch versteckte Glutnester oder Hitze im Motorraum befanden. Nachdem das Fahrzeug gesichert war, wurde die Einsatzstelle an die Polizei übergeben.

Die FF-Obervellach stand mit Tank4000, SLFA(in Bereitschaft) und 17 Mann im Einsatz.

T Unwetter 1 - Baum auf Straße

Datum / Zeit

Samstag, 4. Februar 2023 - 12:20

Gemeinde:

Ort

B105 - Mallnitzer Straße, km 1,2

Durch den anhaltenden Sturm sind nun auch auf der Mallnitzer Straße Bäume quer über die Fahrbahn gefallen. Ein größeres Exemplar veranlasste uns zu einer kompletten Straßensperre, da einige Autofahrer einfach unter dem Baum durchgefahren sind. Außerdem konnte nur so die Stückweise Entfernung des Baumes in Angriff genommen werden. 

Nach gut 40 Minuten war die Straße wieder passierbar und die Sperre konnte aufgehoben werden.

Die FF-Obervellach stand mit SLFA, GSFA & 11 Personen im Einsatz

T Unwetter 1 - Baum auf Straße

Datum / Zeit

Samstag, 4. Februar 2023 - 10:53

Gemeinde:

Ort

B106 - Söbriach

Die angekündigte Sturmfront hat nun auch in Obervellach zu ersten Problemen geführt. Im Bereich Söbriach stürzte ein Baum auf die B106-Mölltalstraße. Umgehend rückten unser SLFA und der GSFA zur Einsatzstelle aus. Während unser GSF mit der Polizei den Verkehr über eine Gemeindestraße umleitete, räumte die Mannschaft des SLFA das Gehölz zur Seite.


Nach gut 30 Minuten konnte die Fahrbahn wieder freigegeben werden und unsere Fahrzeuge wieder einrücken.

Die FF-Obervellach stand mit SLFA, GSFA und 18 Personen im Einsatz.

T1 - Fahrzeug bergen unter 3,5to

Datum / Zeit

Samstag, 21. Januar 2023 - 8:48

Gemeinde:

Ort

B106 - Söbriach

Um 8:48 Uhr wurde die FF-Obervellach nach Anforderung durch die PI Obervellach zu einer Fahrzeugbergung gerufen. Auf der B106 im Bereich Söbriach ist ein Fahrzeug von der Fahrbahn abgekommen und hat sich seitlich im Straßengraben eingegraben.


Nachdem das Fahrzeug geborgen werden konnte kam es zu einem Folgeeinsatz nur 300m weiter: Ein ausländischer Fahrzeuglenker wollte seinem Navi vertrauend die Sperre über die Gemeindestraße ausweichen. Bei der Tischlerei folgte er der Anweisung und bog links in Richtung Bushaltestellen ab. Der jedoch ungeräumte Weg wurde ihm ihm zum Verhängnis und das Fahrzeug sank im Schnee ein.


Beide Fahrzeuge konnten von unserem SLF wieder befreit und zurück auf die Fahrbahn gezogen werden.
Die FF-Obervellach stand mit SLFA und KRFA mit 9 Mann im Einsatz.

T1, Fahrzeug bergen unter 3,5 to

T1, Fahrzeug bergen unter 3,5 to

Datum / Zeit

Montag, 16. Januar 2023 - 6:54

Gemeinde:

Ort

B106, km 16,5

Die Straßenverhältnisse unterschätzt hat ein Fahrzeuglenker heute morgen auf der B106 im Bereich von Gratschach. Vermutlich wegen unangepasster Geschwindigkeit kam der Lenker mit seinem PKW von der rutschigen Fahrbahn ab und blieb im Straßengraben stecken. Die PI-Obervellach ließ die FF-Obervellach mittels stillem Alarm zur Fahrzeugbergung und Sicherung der Unfallstelle alarmieren. Für die Bergung des Fahrzeuges musste die B106 für ca. 15 MInuten komplett gesperrt werden - zwischenzeitllich wurde der PKW-Verkehr immer wieder in Gruppen über den prallel verlaufenden Radweg umgeleitet. Busse und LKW mussten die Dauer der Sperre abwarten.

Im Einsatz stand die FF-Obervellach mit zwei Fahrzeugen und 6 Mann, sowie die PI-Obervellach mit zwei Fahrzeugen und 5 Mann/Frau.

T1 - VU B-105, Lassach

T1 - VU B-105, Lassach

Datum / Zeit

Montag, 19. Dezember 2022 - 12:00

Gemeinde:

Ort

B-105, km 5.2

Kurz vor der Mittagsstunde kam eine PKW-Lenkerin auf ihrem Weg von Mallnitz in Richtung Obervellach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr auf eine Böschung auf. Dadurch kippte der PKW zunächst auf die Seite und dann in weiterer Folge auf das Dach. Auf telefonische Anforderung der PI Obervellach wurde von der LAWZ stiller Alarm für die FF-Obervellach ausgegeben. Mit Hilfe der Seilwinde unseres SLF-A wurde das verunfallte Fahrzeug wieder auf die Räder gestellt und auf einem nahe gelegenen Parkplatz sicher abgestellt. Nachdem die Fahrbahn wieder gereinigt war, wurde die Unfallstelle an die Polizei übergeben.
Für die Dauer der Fahrzeugbergung musste die B-105 in beiden Richtungen voll gesperrt werden.


Im Einsatz standen die FF-Obervellach mit SLF-A, KLF-A und 9 Mann, die PI Obervellach mit 2 Fahrzeugen und 2 Mann sowie die Straßenmeisterei Obervellach mit einem Fahrzeug und 2 Mann.

T1, Lift öffnen

Datum / Zeit

Samstag, 26. November 2022 - 10:56

Gemeinde:

Ort

Obervellach

Vermutlich aufgrund eines technischen Defekts bieb ein Aufzug in Obervellach kurz nach dem losfahren stecken. Eine im Aufzug eingeschlossene Person drückte den Notrufknopf und die Aufzugszentrale verständigte die LAWZ. Um 10:56 wurde von der LAWZ Sirenenalarm für Obervellach ausgegeben.

Der Lift wurde zurück ins EG abgelassen und die Türen geöffnet. Bis zur Überprüfung durch die Aufzugsfirma wurde der Lift vorübergehend außer betrieb genommen.

Die FF-Obervellach stand mit 17 MAnn im Einsatz.

B4, Heustock überhitzt/brennt

Datum / Zeit

Sonntag, 18. September 2022 - 14:52

Gemeinde:

Ort

Pfaffenberg

Kurz vor 15 Uhr heulten im unteren Mölltal die Sirenen. Von der Landes Alarm- und Warnzentrale wurde Sirenenalarm für die Feuerwehren Obervellach, Penk und Flattach/Fragant ausgelöst.

Bei einem landwirtschaftlichen Anwesen am Pfaffenberg kam es zu einer Überhitzung eines Heustockes. Nach einer ersten Erkundung durch den EL-Obervellach konnte die in Bereitschaft stehende FF-Penk wieder in ihr Rüsthaus einrücken. Das überhitzte Heu wird nun von den Kameraden der FF-Obervellach und Flattach/Fragant ins Freie gebracht.
Nach gut einer Stunde konnte der Einsatz beendet werden und die Feuerwehren wieder in ihre Rüsthäuser einrücken.


Die FF-Obervellach stand mit Tank4000, SLF-A, (KLFA in Bereitschaft) sowie 21 Mann/Frau im Einsatz, weiters die FF-Flattach/Fragant mit Tank4000 und KLFA mit 16 Mann/Frau sowie die FF-Penk mit Tank2000, KLFA mit 16 Mann/Frau.

T Schadstoff 1, Ölspur

T Schadstoff 1, Ölspur

Datum / Zeit

Samstag, 17. September 2022 - 13:42

Gemeinde:

Ort

Obervellach

Vermutlich aufgrund eines technischen Gebrechens verlor ein Linienbus zwischen der Kreuzung Hauptplatz und dem Seibahnplatz Kraftstoff.

Auf Anforderung der PI Obervellach wurde die FF-Obervellach zum Binden der Dieselspur gerufen. Mit Bindemittel und Besen ausgerüstet wurde die Spur gebunden und die Straße im Anschluss durch unseren Tank4000 gereinigt.


Die FF-Obervellach stand mit Tank4000 und 14 Mann/Frau im Einsatz.

Seiten

RSS - Obervellach abonnieren