Sie sind hier

Obervellach

Brandeinsatz Pfaffenberg

Brandeinsatz Pfaffenberg

Datum / Zeit

Mittwoch, 6. Dezember 2017 - 16:00

Gemeinde:

Ort

Pfaffenberg

Um 16:00 Uhr wurde die FF-Obervellach mittels Sirenenalarm zu einem Wiesenbrand am Pfaffenberg unterhalb der Bahnstrecke gerufen. Beim Eintreffen unseres Tank4000 standen rund 400qm2 Wiese und trockenes Gras in Flammen. Dank der raschen Alarmierung durch die Bevölkerung konnte der Brand rasch eingedämmt und abgelöscht werden.

Die FF-Obervellach stand mit Tank4000 und KLF-A mit 16 Mann im Einsatz.

Technischer Einsatz - Sturmschaden

Technischer Einsatz - Sturmschaden

Datum / Zeit

Montag, 13. November 2017 - 19:30

Gemeinde:

Ort

Obervellach

Kurz vor halb acht Uhr am Abend wurde die FF-Obervellach mittels Sirenenalarm zu einem technischen Einsatz gerufen. Bei einem Wohngebäude hatte sich das Blechdach aufgrund der Sturmböen gelöst und droht vom Haus zu stürzen.

Das Dach wurde mittels Spanngurten gesichert um ein Abstürzen der Dachhaut zu verhindern.

Die FF-Obervellach stand mit SLF-A, KLF-A, GSF-A und 22 Mann im Einsatz.

Ölspur Räuflach

Datum / Zeit

Sonntag, 3. September 2017 - 12:00

Gemeinde:

Ort

Räuflach

Aufgrund eines technischen Defektes verlor ein Traktor Hydrauliköl und zog eine mehrere hundert Meter lange Ölspur auf einer Gemeindestraße in Räuflach. Die mittels stillem Alarm angeforderte FF-Obervellach rückte mit zwei Fahrzeugen aus und band die ausgetretenen Betriebsmittel und reinigte die Straße.

Im Einsatz standen Tank4000 und KLF-A mit 16 Mann.

Nachlöscharbeiten Raggaalm

Datum / Zeit

Montag, 26. Juni 2017 - 13:30

Gemeinde:

Ort

Raggaalm, Breitlahner

Während ein großteil der Feuerwehrkameraden den Waldbrand auf der Zwenberger Alm bekämpften, musste unser - vorsorglich im Rüsthaus zurückgelassener - Tank4000 nochmals zur Einsatzstelle am Breitlahner ausrücken, da sich noch ein paar Glutnester gefunden hatten, die ausgehoben und abgelöscht wurden.

Im Einsatz stand Tank4000 mit 4 Mann.

Heckenbrand

Datum / Zeit

Donnerstag, 27. Juli 2017 - 15:45

Gemeinde:

Ort

Semslach

Kurz vor 16:00 Uhr wurde die Ff-Obervellach zu einem Heckenbrand nach Semslach gerufen. Ein Hausbesitzer wollte eine Böschung abbrennen, wobei die Flammen aber auf die Hecke des Nachbargrundstückes übergriffen. Da unser Tank4000 aufgrund einer Inspektion nicht einsatzbereit war, wurde die FF-Flattach/Fragant zur Unterstützung mitalarmiert.

Die stark qualmende Thujenhecke konnte dann rasch abgelöscht und eine weitere Ausbreitung damit verhindert werden.

Im Einsatz standen die FF-Obervellach mit SLF-A und KLF-A mit 16 Mann sowie die FF-Flattach/Fragant.

Ölspur auf der B106

Datum / Zeit

Samstag, 12. August 2017 - 23:00

Gemeinde:

Ort

B106 Gratschach

Um 23:08 Uhr wurde die FF-Obervellach mittels stillem Alarm zu einem technischen Einsatz gerufen. Ein Reisebus hat nach einem technischen Defekt den Inhalt seines Dieseltanks auf der Bundesstraße verteilt.

Die FF-Obervellach stand mit Tank4000 und SLFA mit 11 Mann im Einsatz.

Wiesenbrand Lassach - Fehlalarm

Datum / Zeit

Samstag, 12. August 2017 - 20:45

Gemeinde:

Ort

Lassach

Kurz vor 21 Uhr wurde die FF-Obervellach zu einem Wiesenbrand nach Lassach alarmiert. Bei der Ankunft am Einsatzort stellte sich der vermeintliche Wiesenbrand als der Gemeinde gemeldetes abbrennen von Sträuchern heraus - ein eingreifen der FF-Obervellach war nicht erforderlich.

Die FF-Obervellach stand mit Tank4000 und SLFA mit 20 Mann im Einsatz.

Baumbrand nach Blitzschlag

Baumbrand nach Blitzschlag

Datum / Zeit

Samstag, 24. Juni 2017 - 21:45

Gemeinde:

Ort

Raggaalm

Um ca. 21:40 schlug ein Blitz in der Raggalm in einen Baum ein, welcher sofort in Flammen aufging. Mehrere Feuerwehrkameraden beobachteten dieses Schauspiel und rückten vorsorglich ins Rüsthaus ein. Um 21:55 wurden von der LAWZ nach zahlreichen Anrufen die Feuerwehren Obervellach und Flattach/Fragant alarmiert. Die Brandstelle liegt auf ca. 1800m und ist nur schwer erreichbar. Zusammen mit dem zuständigen Förster welcher die Schranken auf den Güterwegen öffnete, machten sich 4 Fahrzeuge auf den Weg zur Brandstelle.

Glücklicherweise setzte kurzfristig starker Regen ein, der den Brand größtenteils ablöschte. Beim eintreffen an der Brandstelle konnten keine Flammen mehr ausgemacht werden. Nach einer Lagebesprechung rückten die Wehren wieder in die Rüsthäuser ein. Morgen Sonntag wird nochmals eine Erkundungsfahrt durchgeführt.

Die FF-Obervellach stand mit Tank4000 und KLF-A mit 22 Mann im Einsatz.

Seiten

RSS - Obervellach abonnieren