Sie sind hier

Reisseck

B4 Brand Wohnung Penk

B4 Brand Wohnung Penk

Datum / Zeit

Donnerstag, 30. Juli 2020 - 19:58

Gemeinde:

Ort

Penk - Kohlstatt

Kurz vor 20 Uhr heulten im Mölltal die Sirenen. Von der Landes Alarm- und Warnzentrale wurden die Feuerwehren Penk, Kolbnitz und Obervellach zu einem Wohnhausbrand nach Penk gerufen.

In einem Wohnhaus kam es im Bereich der Küche zu einem Brand, der das Gebäude mit dichtem, schwarzen Rauch füllte. Unter Einsatz mehrerer Atemschutztrupps konnte der Brandherd lokalisiert und das Feuer abgelöscht werden. Im Anschluss wurde das Gebäude mittels Druckbelüfter vom Rauch befreit und die beschädigten Einrichtungsgegenstände ins Freie verbracht.

Die FF-Obervellach stand mit Tank4000, SLF-A und GSF-A mit 25 Mann im Einsatz, weitere 7 Kameraden standen im RH in Bereitschaft.

B4 Waldbrand Zwenberg

Datum / Zeit

Montag, 4. Mai 2020 - 15:14

Gemeinde:

Ort

Zwenberg, Bereich Haltestelle Penk

Gegen 15 Uhr brach im Bereich der Haltestelle Penk ein Böschungsbrand aus, der sich rasch in Richtung Hochwald auszubreiten begann. Um 15:14 Uhr wurde von der LAWZ Sirenenalarm B4 für die Feuerwehren Penk, Kolbnitz und Obervellach ausgelöst. Der Rettungszug und die Brandschutzgruppe der ÖBB wurden ebenfalls alarmiert.

Um 16:20 Uhr konnte vom Einsatzleiter Brand-aus gegeben werden. Die Einsatzstelle wurde an den ÖBB-Einsatzleiter übergeben, der Löschzug Spittal führt noch Benetzungsarbeiten durch.

Die FF-Obervellach stand mit Tank4000, SLF-A und KLF-A mit 20 Mann im Einsatz

B4 - Bahndammbrand Tauernbahn Penk

B4 - Bahndammbrand Tauernbahn Penk

Datum / Zeit

Mittwoch, 12. Februar 2020 - 20:30

Gemeinde:

Ort

Penk

Um halb neun heulten im unteren Mölltal die Sirenen: Im Bereich der Haltestelle Penk war auf der Tauernbahnstrecke ein Bahndammbrand ausgebrochen. Die alarmierten Feuerwehren Penk, Kolbnitz und Obervellach machten sich sofort auf den Weg zum Einatzort, der sich jedoch im unwegsamen Gelände befindet. Um 20:45 Uhr wurde der Bahnverkehr auf der Tauernstrecke eingestellt und alle Züge angehalten. Um 21:00 Uhr wurde aufgrund aufkommenden Windes die Alarmstufe von B2 auf B4 erhöht und die Betriebsfeuerwehr VerbundMalta/Reißeck nachgefordert. Insgesamt waren rund 1500m² Böschung und der angrenzede Wald vom Brand betroffen. Um 22:15 konnte vom Einsatzleiter Brand-aus gegeben und die Einsatzstelle an die ÖBB übergeben werden.

Die FF-Obervellach stand mit Tank4000, SLFA, KLFA und 21Mann/Frau im Einsatz.

T1 - Fahrzeug bergen Teuchl

Datum / Zeit

Donnerstag, 5. September 2019 - 15:00

Gemeinde:

Ort

Teuchler Straße

Auf der Fahrt in die Teuchl kam ein Klein-LKW Lenker beim zurückschieben in einer Kurve von der Fahrbahn ab und drohte über einen Hang abzustürzen. Das Fahrzeug wurde von der zuerst am Einsatzort eingetroffenen Ff-Penk mittels Gurten gesichert und von unserem SLF-A mittels Seilwinde wieder auf die Fahrbahn gezogen.

Die FF-Obervellach stand mit SLF-A und 6 Mann im Einsatz.

B2 - beginnender Waldbrand

Datum / Zeit

Donnerstag, 1. August 2019 - 14:45

Gemeinde:

Ort

Danielsberg

Um 14:45 wurde die FF-Obervellach gemeinsam imt den Feuerwehren Penk und Kolbnitz zu einem beginnenden Waldbrand auf den Danielsberg gerufen. Durch den raschen Einsatz vorallem der örtlich zuständigen Wehren Penk und Kolbnitz konnte dieser schnell unter Kontrolle gebracht und abgelöscht werden.

Die FF-Obervellach stand mit Tank4000 und 12 Mann im Einsatz.

LKW Bergung Litzeldorf

Datum / Zeit

Donnerstag, 28. Februar 2019 - 17:27

Gemeinde:

Ort

Litzeldorf

Kurz vor halb sechs Uhr wurde die FF-Obervellach auf Anforderung der FF-Penk zu einem technischen Einsatz - LKW Unfall nach Litzeldorf gerufen.

Seinem Navigationsgerät folgend fuhr ein Kraftfahrer mit seinem LKW auf der Gemeindestraße von Litzeldorf Richtung Danielsberg. Kurz vor der Abzweigung Zwenberg/Danielsberg jedoch kam der Befehl "bitte wenden". Der Kraftfahrer versuchte im Bereich einer Ausweiche sein Fahrzeug zu wenden, kam dabei jedoch zu weit über den Fahrbahnrand und rutschte mit seinem Schwerfahrzeug rund 50 Meter über eine Wiese ab. Es entstand glücklicherweise nur Flurschaden, dem LKW wurde von unserem SLF mittels Seilwinde wieder auf festen Untergrund geholfen.

Die FF-Obervellach stand mit SLF-A, KRF-A und 13 Mann im Einsatz.

Zwischendeckenbrand Zandlach

Datum / Zeit

Donnerstag, 3. Januar 2019 - 22:05

Gemeinde:

Ort

Zandlach

Kurz nach 22 Uhr wurden die Feuerwehren Kolbnitz, Penk, Obervellach und Mühldorf zu einem Zwischendeckenbrand nach Zandlach gerufen. Die FF-Obervellach rückte mit Tabk4000, SLF-A, KLF-A und GSF-A mit 29 Mann zum Einsatz aus.

Beim Eintreffen an  der Einsatzstelle hatten die örtlichen Feuerwehren den Brand bereits unter Kontrolle, ein eingreifen der FF-Obervellach war nicht mehr erforderlich und unsere Fahrzeuge konnten die Heimfahrt antreten.

Seiten

RSS - Reisseck abonnieren